Waffensachkundelehrgang

Foto und Text: Bernd Behrens

Solch einen Lehrgang gab es noch nicht beim Kreisschützenverband der über ein halbes Jahr lief, bedingt durch die Corona-Pause. Am 2. Februar hat die Lehrgangsleiterin Iris Janz mit dem Team Hans-Joachim Jentsch und Fred Eckstein den Lehrgang begonnen. „Sehr erfreulich ist dass alle 21 Schützinnen und Schützen bestanden haben“, berichtet Janz. Geschult wurde auch im Ausbildungsstand der Jäger in Westerbeck. Doch dann kam Corona und hat alles lahm gelegt, keiner wusste wie und wann es weitergeht. Nach langen Warten und der Aufstellung eines Hygienekonzeptes, sowie einer Neugestaltung des Lehrganges ging es am 18. Juli weiter. Der Lehrgang wurde in zwei Gruppen geteilt damit alle sicher unterrichtet werden konnten. Am 1. August hat dann der Prüfer Ulrich Werner vom Niedersächsischen Sportschützenverband die Prüfung abgenommen. Bestanden haben:

NameORT
Silas WeritzAdenbüttel
Marco GlembinBSK Gifhorn
Andreas VogtBSK Gifhorn
Michaela CamehlDannenbüttel
Sarah ÜsselerEickhorst
Erick SchachtschneiderEttenbüttel
Jörg NiestropHillerse
Horst LillieBSC Isenbüttel
Tabea HaaseMeine
Kai FrickeMüden-Dieckhorst
Marco NiebuhrMüden-Dieckhorst
Stefan DeierlingNeudorf Platendorf
Kim Lukas TausendfreundNeudorf Platendorf
Dieter AdamUSK Gifhorn
Maik AdamUSK Gifhorn
Sven HerboldUSK Gifhorn
Hermann HeumannUSK Gifhorn
Angela MerzUSK Gifhorn
Gerhard SottkeWilsche
Irina KlattWinkel
Martina ZeilerWinkel

Neue stellvertretende Kreisdamenleiterin

Foto und Text: Klaus-Dieter Oppermann

Sarah Lorenz nach der Wahl

Im Verlauf des 50. Kreisdamentreffens wurde Sarah Lorenz vom Schießclub „Eichhörnchen Eickhorst“ zur neuen stellvertretenden Kreisdamenleiterin gewählt. Wobei sie sich über ein einstimmiges Votum freuen kann. Sie tritt an die Stelle von Karla Prause, die das Amt aus privaten Gründen zur Verfügung gestellt hatte. Sarah wird ab sofort das Team um Heike Denzer verstärken.

15 neue Schießsportleiter

Foto und Text: Bernd Behrens

Am Wochenende war die Prüfung für 15 Schützinnen und Schützen die nach 40 Unterrichtseinheiten sich dem Prüfer stellten um die Schießsportleiterlizenz zu erhalten. „Ihr habt euren Lehrgang alle bestanden und zwar so gut dass keiner in eine mündliche Prüfung muss“, freut sich Prüfer Reinhard Zimmermann. Die neuen Schießsportleiter müssen sich mit der Sportordnung auskennen um Fragen schnell zu beantworten. Es gehört dazu auch die Planung und Durchführung von Schießsportveranstaltungen, die Aufsicht beim Schießen und dass die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden. Auch der Grußendorfer Vorsitzende Peter Schillberg hat vor Jahren den Lehrgang gemacht und freut sich über das Ergebnis. Den Glückwünschen schloss sich auch der Kreisvorsitzende Uwe Weimann an: „Das zeigt euer Interesse am Schießsport und fördert ihn weiterhin“. Die ist auch eine sehr gute Leistung der Lehrgangsleiterin Iris Janz mir ihrem Team, lobte Weimann. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte das Team um Nora Dörge. Teilgenommen haben:

Arne CamehlDannenbüttel
Marcel LichtGamsen
Christoph KellerGroß Schwülper
Ines LangeheineGrußendorf
Marc JablonskiGrußendorf
Markus CordesGrußendorf
Björn SchleppsMüden-Dieckhorst
Tobias LangePäse
Gabriela MüllerRötgesbüttel
Hans-Jörg EhlersUSK Gifhorn
Frank HolsteVollbüttel
Rouven WeissWasbüttel
Nadine WilhelmWesendorf
Sebastian RuschitzkaWesendorf
Gerd SprungWettmershagen

Kreisjugendpokal 2019 des Kreisjugendausschusses Gifhorn

Foto Michaela Tan

In diesem Jahr nahmen 32 Schüler/innen, Jugendliche und Junioren/innen an dem Wettbewerb teil. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr sowie der Luftpistole stehend freihand. Folgende Ergebnisse wurden erziehlt:

Luftgewehr Schüler:
1 Justus Greibke BSK Gifhorn 154 Ringe
2 Emelie Lenz Wettmershagen 146 Ringe
    
Luftgewehr Jugend:
1 Shirin-Sophie Glaser Müden-Dieckhorst 373 Ringe
2 Anna Sprung Wettmershagen 360 Ringe
3 Michelle Brasche Gravenhorst/ Ohnhorst 347 Ringe
    
Luftgewehr Junioren:
1 AlinaVoges Triangel 376 Ringe
2 Jule Krawehl Triangel 361 Ringe
3 Michelle Brasche Gravenhorst/ Ohnhorst 347 Ringe
    
Luftpistole Schüler:
1 Ben-Ricco Glaser Müden-Dieckhorst 135 Ringe
2 Allisa Paul Rethen 129 Ringe
    
Luftpistole Jugend:
1 Shirin-Sophie Glaser Müden-Dieckhorst 351 Ringe
    
Luftpistole Junioren:
1 Cedric Hartmann Groß Schwülper 323 Ringe
2 Charlotte Knupper Triangel 300 Ringe

Es wurde auch zum ersten Mal eine Wanderscheibe (gestiftet von Waffen Meyer in Braunschweig) unter den Jugendleitern mit dem Bogen ausgeschossen. Gewertet wurden 5 Schuß nach Ringzahl. Das beste Ergebnis mit 37 Ringen von möglichen 50 erzielte der 2. Vorsitzende des Kreisjugendausschusses Cedric Speer.

Auch wurde dieses Jahr ein kleiner Imbiss angeboten. Cedric Speer bedankte sich während der Proklamation , wo er von Christian Detjen unterstützt wurde, bei dem BSC Isenbüttel für die Unterstützung.

Hohe Auszeichnung für Gerhard Byzio

Goldene Medaille am grünen Band

Text und Foto Klaus-Dieter Oppermann

Anlässlich des 67. Kreisschützentages in Isenbüttel wurde Gerhard Byzio mit der Goldenen Medaille am Grünen Band, des deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Diese Ehrung ist eine der höchsten, die der Deutsche Schützenbund zu vergeben hat. Damit wurden die herausragenden Leistungen, die Gerhard Byzio vor allem im Bereich der Jugendarbeit des Kreisschützenverbandes erbracht hat, gewürdigt.

Treffen der Teilnehmer an den deutschen Meisterschaften

Steffen Hannich wurde deutscher Meister

Text und Fotos Klaus-Dieter Oppermann

Einige der Teilnehmer

Der Vorsitzende des Kreisschützenverbandes Gifhorn hatte die Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft zu einem Treffen eingeladen, um Dank zu sagen, für die vielen Stunden Training und den sonstigen Aufwand, den alle betrieben haben, um den sportlichen Erfolg der Teilnahme an der Meisterschaft zu erreichen.

Insgesamt 29 Schützinnen und Schützen hatten den Kreisverband in verschiedenen Disziplinen vertreten. Wobei viele mehrere Starts in verschiedenen Disziplinen hatten. Dabei war Steffen Hannich vom USK Gifhorn besonders erfolgreich, er brachte in der Disziplin Sommerbiathlon, LG Sprint bei den Herren I über 4,0 km, den Titel eines deutschen Meisters mit nach Hause.

Bei 22 Starts erreichten die Teilnehmer Platzierungen unter den ersten 10. Das ist insgesamt ein gutes Ergebnis, müssen die guten Leistungen zunächst bei der Vereinsmeisterschaft danach bei den Meisterschaften auf Kreis- und Landesebene bestätigt werden, bevor es die „Fahrkarte“ zur deutschen Meisterschaft gibt.

Nach einem gemeinsamen Essen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit über ihre persönlichen Erfahrungen bei der Teilnahme und den Weg dorthin zu berichten. Als erster führte Steffen Hannich aus, dass er neben seinem Studium ein tägliches Lauftraining absolviert. Nur so sind solche Leistungen möglich.

Markus Ehle von der SSG Gifhorn berichtete über die relativ neue Disziplin Bogen 3D-Schießen, wo in freier Natur auf unterschiedlich 3-Dimensionale Ziele geschossen wird, das geschieht aus unterschiedlichen Distanzen, wobei je nach Position des Ziels mit wechselnden Lichtverhältnissen zu rechnen ist.

Abschließend richtete Uwe Weimann den Dank des Kreisvorstandes an alle Wettkampfteilnehmer und Betreuer. Verbunden mit der Bitte, sich auch in Zukunft für den Schießsport zumindest im gleichen Umfang einzusetzen, damit auch im nächsten Jahr solche Ergebnisse präsentiert werden können.

Jahresabschluß beim Kreisvorstand

Ehrungen verdienter Mitglieder

Text und Fotos Klaus-Dieter Oppermann

Die diesjährige Jahresabschlußveranstaltung des erweiterten Kreisvorstandes führte dessen Mitglieder und deren Partnerinnen und Partner ins Schloß Gifhorn. Auf einer Führung durch verschiedene Räumlichkeiten konnten die Teilnehmer einiges über das Schloß und dessen Historie erfahren.
der Auftakt des Rundganges war in der Schloßkapelle, die einen engen Bezug zur Reformation hat. Sie ist einer der ersten Sakralbauten in Deutschland, die als protestantische Kirche enstanden.
Weiter ging es durch das Kommandantehaus in die frühere Justizvollzugsanstalt, die inzwischen als Bürotrakt von der Verwaltung des Landkreises genutzt wird. Weiter durch das Kreishaus 1 über die „Beamtenlaufbahn“ in das Torhaus. Letzteres ist der älteste Teil des Schlosses, bei diesem Bau sollte ursprünglich wohl auch bleiben. Besonders interessant ist dort das Tonnengewölbe, das es in dieser Form nirgends anders mehr gibt.
abschließend traf man sich im Kaminraum des Schlosses, wo man sich vom Wirt Jörg Zentgraf beim Laurentiusmal verwöhnen ließ. So gestärkt konnte unsere Kreisvorsitzender Uwe Weimann einigen verdienten Migliedern des erweiterten Vorstandes Auszeichnungen des Niedersächsischen Sportschützenverbandes überreichen. Das waren im einzelnen:

Nina Siebertbronzene Ehrennadel
Axinja Schäfersilberne Ehrennadel
Claudia Rathjensilberne Ehrennadel
Ulrike Weimannsilberne Ehrennadel
Heinrich Uesselersilberne Ehrennadel
Iris Janzgoldene Ehrennadel

Heike Denzer einstimmig wieder gewählt

Kreisdamentreffen in Meine

Text und Foto Klaus-Dieter Oppermann

Anlässlich der Wahl während des 49. Kreisdamentreffens wurde die Kreisdamenleiterin Heike Denzer einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Heike Denzer bekleidet dieses Amt seit 2001 und führt es mit großer Begeisterung aus.
Sie leitet die Geschicke der Damen im Kreisschützenverband Gifhorn und ist Ansprechpartnerin für nahezu 3000 Damen, die in den einzelnen Vereinen organisiert sind. Der Anteil der Damen beträgt damit rund 32 % aller Mitglieder des Verbandes, wobei die Tendenz steigend ist.
Der Kreisvorsitzende Uwe Weimann führte die Wahl durch. Dabei hob er hervor, dass im Kreisverband Gifhorn die Damen ihre Leiterin selbst wählen, wofür das Kreisdamentreffen der richtige Rahmen ist. Eine solche Regelung gibt es nicht in allen Kreisverbänden.
Uwe Weimann würdigte Einsatz, den Heike Denzer, unterstützt von ihren Vertreterinnen Birgit Vetter und Karla Pause, leistet. Auch freut er sich über die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Damen im Kreisvorstand.
Heike Denzer bedankte sich nach der Wahl für das entgegengebrachte Vertrauen und versprach auch in ihrer siebten Amtszeit alle Kraft für die Damen einzubringen. Besonders freut sie sich schon auf die Ausrichtung des 50. Kreisdamentreffens, das am 02. November 2019 stattfinden wird.

Uwe Weimann im Amt bestätigt

Kreisfachverband Schießsport tagte

Text Klaus-Dieter Oppermann

Anlässlich der Tagung des Kreisfachverbandes Schießsport wurde Uwe Weimann als Vorsitzender bestätigt. Weiterhin wurden auch Harald Bohne vom Kreisschützenverband Isenhagen-Wittingen als Stellvertreter sowie Schatzmeister Hans-Jürgen Siepert aus Wolfsburg und Schriftführerin Nicole Trajkovic aus Rethen in ihre Ämter wieder gewählt. Damit sind weiterhin alle drei dem Verband angehörende Kreisverbände im Vorstand vertreten.
Uwe Weimann bedauerte, dass die anschließende Informationsveranstaltung nicht so gut besucht war, wie man sich das gewünscht hätte.