Schießsportleiter

Die Tätigkeit als Schießsportleiter umfasst die Sicherung der organisatorischen Abläufe innerhalb des Schießsportbetriebes auf Vereinsebene. Aufgabenschwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung:

schießsportlicher Veranstaltungen und Angebote
Trainings- und Wettkampfbetrieb

Vorrausetzung:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gültige Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE)
  • Waffensachkunde-Lizenz

Lerninhalte:
Kompetenzen in den Bereichen:

  • Umgang mit Verschiedenheit (Gender Mainstreaming/Diversity Managm.)
  • Grundlagen der Teamentwicklung
  • Grundlagen von Regeln und Wettkampfsystemen
  • Grundlagen zur Planung und Gestaltung des Schießbetriebes
  • Organisation von Training und Wettkampf
  • Einsatz von Hilfsmitteln im Anfängertraining
  • Kreative Vereinsangebote entwickeln, umsetzen und auswerten
  • Allgemeine Verwaltungsverfahren
  • Berührungspunkte Verein/Verband mit seinen Untergliederungen
  • Grundlagen zur Planung und Gestaltung von Zusammenkünften/Versammlungen
  • Einladungsgestaltung
  • Checkliste für einen Versammlungsbericht
  • Versammlungsleitung
  • Qualifizierungsmöglichkeiten innerhalb des Landesverbandes
  • Verhaltensweisen im Zusammenhang mit Haftung-, Aufsichts- und Sorgfaltspflicht
  • Vereinsrechtliche Grundlagen

Ziele:

Aufbauend auf vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen der Teilnehmenden wird eine Weiterentwicklung der folgender Punkte angestrebt:

ER/SIE:

  • ist sich seiner Vorbildfunktion und der Verantwortung im Umgang mit Sportlern bewusst und handelt entsprechend
  • ist sensibilisiert im Umgang mit Mitarbeitern und Arbeitsgruppen
  • kennt Struktur, Funktion und Bedeutung der Sportart Sportschiessen und deren rechtliche Grundlagen.
  • setzt sie im Prozess der zielgruppenorientierten Mitgliedergewinnung, Förderung und Bindung entsprechend um
  • kennt und berücksichtigt das Regelwerk des DSB
  • kann den Schießbetrieb aufbauen und betreuen
  • besitzt Grundkenntnisse über innovative, zielgruppenorientierte Sportgeräte und entsprechende Sporteinrichtungen sowie deren Umgang
  • kann Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren